Streuobstwiesenprodukte

Wenn unsere Streuobstwiese in die Ertragsphase kommt ist geplant, unseren Saft in das System "Bag in Box" abzufüllen. Eine mobile Saftpresse wird dann auf den Hof kommen, um unsere Ernte zu verarbeiten. Mal schauen, wie die Ernte 2016 ausfallen wird!

 Zur Zeit haben wir "Apfelchips" in den Geschmacksrichtungen Natur + Zimt im Angebot. Nach 12 Stunden Trocknung werden aus 2,5 kg Äpfeln ca. 200 g Apfelringe. Abgepackt werden sie in 40g Tüten zu 4,- €.

 Was wir in Zukunft noch alles aus unseren Äpfeln anbieten ... Ideen haben wir viele! Essig, Most, Kompott, Chutney ...  

 Mehr Infos über unser Projekt Streuobstwiese hier.

Eier

 Aktuell leben 11 Hennen und 3 Hähne auf dem Hof.  

Wir sind gerade dabei unsere Hühnerschar aufzustocken um mehr Kunden bedienen zu können. Der neue Hühnerstall ist für 40 Hühner ausgelegt, doch die Vorstellung so viele Tiere dort zu halten behagt uns gar nicht. Fürs erste sind 20 Tiere geplant, 30 könnte ich mir vorstellen.

Unsere Eier verkaufen wir zur Zeit für 45 ct das Stück - im 10er Karon sind 2 kleine Eier und im 6er Karton 1 kleines Eier enthalten. Ein kurzer Anruf vorab ist immer ganz hilfreich, da gerade im Herbst und Frühjahr nicht immer genügend Eier vorrätig sind.

Da wir kein Großabnehmer für das Bio-Futter sind, belaufen sich die Futterkosten für 14 Hühner zur Zeit auf ca. 60 € im Monat - eine erneute Kalkulation wird zeigen, ob wir den Eier-Preis halten können.

 

Felle & Wolle

Im April/Mai kommt der Schafscherer auf den Hof. Im Anschluss ist es möglich Rohwolle zu erwerben. Ein Fleec kostet 15 €, somit wären die Schurkosten pro Schaf gedeckt.

Unsere pflanzlich gegerbten Felle kosten je nach Größe und ob geschoren oder ungeschoren zwischen 75,-€ und 85,-€. Eine Vorbestellung bis zur Schlachtung im Herbst ist sinnvoll ;-).


Lammfleisch aus Hofschlachtung  

Im Herbst 2017 sind letzmalig Lämmer geschlachtet worden. Mein Mann und ich werden erst einmal eine "Lamm-Auszeit" nehmen. Die Schlachtungen wurden mir immer schwerer und unser eigener Fleischkonsum ist drastisch gesunken ... sobald es hier eine Änderung gibt, geben wir dies über unseren Newsletter bekannt.

Unsere Lämmer kommen im Februar/März auf die Welt und werden nicht gemästet. Bis zur Schlachtung im Herbst leben sie im Herdenverband mit ihren Mütter - auch die Böcke, da sie mit ca. 3 Monaten kastriert werden - auf unseren Weiden! 

Die Lämmer verkaufen wir in zerlegten Hälften ( das sind zwischen 8 und 10 kg) zu einem Kilopreis von € 20,-. Auch hier wird alles einzeln vakuumisiert und beschriftet. Erfahrungsgemäß passt ein halbes Lamm in eine Tiefkühlschublade.

Verkauf nur nach Vorbestellung! Verbindlichkeit erst nach unserer Bestätigung.