Begegnungshof

authentisch ~ natürlich ~ bewusst

Sortenbestimmung

 

 

 

Bei mehreren tausend Apfelsorten erscheint es fast als ein Ding der Unmöglichkeit eine einzelne Sorte korrekt zu bestimmen.


Nicht immer sind Merkmale so unterschiedlich ausgeprägt, wie auf dem nebenstehenden Bild.


Geübte Pomologen können auf jahrelange Erfahrung zurück greifen und daher sollte man von diesen (in Bestimmungskursen) lernen!








Bestimmungsseminar - Holsteiner Cox - Verwandte und Verwechsler

Der Versuch über Literatur und Internetseiten eine Sorte korrekt zu bestimmen ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Gleichwohl kann man sich natürlich dieser Hilfsmittel bedienen, wenn es darum geht einen bestehenden "Verdacht" zu verifizieren.

Bei diesen Quellen muss man auch Vorsicht walten lassen. Wenn der Autor einen Fehler gemacht hat, ist das Projekt zum scheitern verurteilt. Es ist daher auch hier anzuraten einen Pomologen nach einer passenden Literaturliste zu befragen.

Herbert Petzold wird dabei stets als guter Autor benannt werden. Dies gilt auch (oder gerade) für seine alten Publikationen zu DDR-Zeiten, aber auch für die Neuauflagen.


Mit der Seite vom BUND-Lemgo hat man einen großen Überblick über das Spektrum von Apfelsorten.

Gleiches kann ich für die englische Seite "National Fruit Collection" behaupten.


Interessant ist auch der Ansatz von "BIZ Obstsorten-Datenbank" und "Streuobstapfel.de". Hier wird versucht über einen Suchmaske und die Eingabe von Merkmalen letzten Endes die Sorte zu bestimmen bzw. einzugrenzen.

Wer aber selber Sortenkenntnis erlangen will, der kommt nicht umhin sich diese zu erarbeiten. Sicher wird man mit einigen gängigen Sorten anfangen. Daran sollte man sein "Auge für Details" schulen.

Es geht dabei um Größe, Form, Farbe etc., all die Merkmale, die einem in der Literatur auch unterkommen.

In den Bestimmungskursen erhält man dafür regelmäßig vorgefertigte Blanko-Formulare, die je nach Kursleiter, die wichtigsten Merkmale abbilden.

"Fructus - Die Vereinigung zur Förderung alter Obstsorten" hat ein Deskriptoren-Handbuch gefertigt, welches der einheitlichen Beschreibung von Obstmerkmalen dient und diese mit festen Parametern versehen hat. Ähnliches lässt in Deutschland auf sich warten. Wie so oft wird darum gestritten, welche Merkmale die entscheidenden sind und aufgenommen werden sollten bzw. welche überflüssig sind.

Wer sich aber anhand des Handbuchs an die Beschreibung begibt, macht nichts falsch.   

 

Deskriptoren Handbuch- Fructus

In Anlehnung an dieses Deskriptoren Handbuch habe ich mein Blanko-Formular entworfen und möchte es hier für den allgemeinen Gebrauch zu Verfügung stellen. Wer diesbezüglich eine Rückmeldung geben möchte, kann dies gerne tun. Oft genung schleicht sich der Fehlerteufel ein.

Formblatt Sortenbestimmung